Datenschutz im Medical Office

Beim Umgang mit fremden Daten sind die Datenschutzbestimmungen zu beachten. Diese sind Ausfluss des verfassungsrechtlich geschützten Persönlichkeitsrechts - das Recht auf informationelle Selbstbestimmung. Je nachdem, in welchem Regelungsbereich wir uns befinden, sind die Datenschutzbestimmungen in verschiedenen Gesetzen geregelt. Wichtigste Norm ist das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Der Gesetzgeber hat Regeln für die Erhebung, Nutzung und Weitergabe von personenbezogenen Daten erlassen, deren Nichtbeachtung zunehmend strenger sanktioniert wird.

Bei der Tätigkeit im Krankenhaus spielt die Verwendung von Patientendaten eine herausragende Rolle - sowohl innerhalb des Krankenhauses als auch im Austausch mit Krankenkassen, MDK, niedergelassenen Ärzten, outgesourcten Abteilungen und anderen. Für die Nutzung von Patientendaten gelten verschärfte Regelungen, da es "besondere Daten" nach § 3 Abs. 9 des BDSG sind. Arbeitsrechtliche Vorschriften regeln den Arbeitnehmerdatenschutz.

In der täglichen Praxis gibt es immer wieder Unsicherheiten zu den Fragen:

  • Welche Daten dürfen erhoben und genutzt werden?
  • Wie lange sind diese Daten aufzubewahren?
  • Was muss bei der Archivierung und Sicherung von Daten beachtet werden?
  • Wie und wofür dürfen die Daten verwendet werden?
  • Welche Daten dürfen und müssen an Externe weitergegeben werden?
  • Welche Einsichtsrechte haben Patienten?
  • Welche technischen Medien dürfen bei der Übertragung von Daten eingesetzt werden?
  • Welche Pflichten haben Beschäftigte im Zusammenhang mit dem Datenschutz im Krankenhaus?

Das sind die Themen

  • Grundlegende Vorgaben des Datenschutzrechts
  • Umsetzung von Datenschutz in die betriebliche Praxis
  • Benutzerrichtlinien
  • technisch-organisatorische Maßnahmen wie Zugangs- und Zutrittskontrolle
  • Archivierung, Outsourcing
  • E-Mail, Internet, Fax
  • Transport von Daten mit USB-Stick, CD oder Laptop
  • Bedrohungen aus dem Internet
  • Anzeigepflicht von Datenschutzpannen
  • Folgen von Verstößen

Das ist Ihr Nutzen

Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmern einen Überblick über die für sie geltenden Datenschutzbestimmungen zu geben und konkrete Antworten sowie Handlungsempfehlungen zu geben. Fragen aus dem Teilnehmerkreis sind ausdrücklich erwünscht und können im Vorfeld per E-Mail an den Dozenten geschickt werden. Der Schwerpunkt des Seminars liegt auf der Vermittlung von umsetzbarem Wissen.

Zielgruppe

Leitungskräfte  und Mitarbeiter aus Sekretariat, Schreibdienst, Assistenz in Gesundheitseinrichtungen

Teilnahmegebühr

540,00 EUR inklusive Mehrwertsteuer

Bildquelle: aboutpixel.de/ © Ronald Leine



Partner