Dr. Gert Landauer

Diplom-Kaufmann, health-management Coach

  • Studium BWL, Promotion BWL
  • 10 Jahre Führungskraft in Krankenhäusern
  • Seit 2005 Dozent in der Erwachsenenbildung: Schwerpunkt Gesundheitswesen
  • 2009: Ausbildung zum Systemischen Coach
  • 2010: Gründung CURANA - Beratung, Coaching, Dozententätigkeit 
eBook Basiswissen Krankenhaus - Hintergrundwissen für Newcomer
 
 
Basiswissen Krankenhaus - Hintergrundwissen für Newcomer, 2013, eBook (pdf) zum Download
Preis: 29,75 EUR  [Bestellen]
 
 

Aktiv kommunizieren lohnt sich!

Große Aufruhr im Wald: Es geht das Gerücht um, der Bär habe eine Todesliste! Alle fragen sich, wer denn da wohl drauf steht? Als Erster nimmt der Hirsch allen Mut zusammen.
 
Der Hirsch geht zum Bären und fragt ihn: „Sag mal Bär, stehe ich auch auf deiner Liste?” „Ja“, sagt der Bär, “auch Dein Name steht auf der Liste.” Voller Angst dreht sich der Hirsch um und geht. Und wirklich, nach zwei Tagen wird der Hirsch tot aufgefunden. Bei den Waldbewohnern steigt die Angst und die Gerüchteküche um die Frage, wer denn nun auf der Liste stehe, brodelt. Der Keiler ist der nächste, dessen Geduldsfaden reißt und der den Bären aufsucht, um ihn zu fragen, ob er auch auf der Liste stehen würde. „Ja”, antwortet der Bär, „auch Du stehst auf der Liste.” Verängstigt verabschiedet sich der Keiler vom Bären. Und auch ihn fand man nach zwei Tagen tot auf. 
 
Nun bricht Panik bei den Waldbewohnern aus. Nur der Hase traut sich noch, den Bären aufzusuchen. „Bär? Steh ich auch auf Deiner Liste?” „Ja, auch Du stehst auf der Liste.“ „Könntest Du mich daraus streichen?” „Ja klar! Kein Problem!” 
 
Ups! Schon sieht die Welt ganz anders aus! Wenn es auch bei uns nicht um das „Gefressen werden“ geht, kennen Sie solche Situationen bestimmt aus dem täglichen Leben auch. Was passiert hier? Einfache Erklärung: Wir nehmen das, was der andere sagt wahr, ohne es zu reflektieren. Aus irgendeinem Grund fragen wir nicht nach. Vielleicht, weil es gut zu der Situation passt, weil wir uns bei einer Rückfrage etwas „doof“ vorkommen oder weil es eine Situation ist, in der wir uns als „der Schwächere“ fühlen. Das passiert im Privatleben wie im Berufsleben. Nur, dadurch lassen wir uns manipulieren, denn wir vertreten unsere Interessen nicht nachhaltig und nicht eindeutig. 
 
Die Geschichte zeigt uns: Wenn etwas „nicht passt“, hilft nur aktiv Kommunizieren, Nachfragen und Klären. Also, der Sache auf den Grund gehen. Dann klappt es auch mit dem Bären!
 


Partner